Du kannst nicht verhindern, dass die Wellen kommen, aber du kannst lernen zu surfen.

Achtsamkeits-Coaching

Achtsamkeits-Coaching soll Sie dazu befähigen, die Haltung der Achtsamkeit konkret und nachhaltig auf spezifische Lebenssituationen anzuwenden. Vielleicht haben Sie schon einen MBSR-Kurs gemacht oder haben schon viel Erfahrung im Üben von Achtsamkeit durch tägliche Praxis oder Meditations-Retreats, aber gleichzeitig erkennen Sie Problembereiche in Ihrem Leben, bei denen nicht klar ist, wie Achtsamkeit dort konkret anwendbar und fruchtbar gemacht werden kann. In solchen Fällen kann es hilfreich sein, eine externe Begleitung in Anspruch zu nehmen, die Sie auf wichtige Punkte hinzuweisen und einen gangbaren Weg aufzuzeigen vermag.

Ein wichtiger Unterschied zu psychologischer Beratung ist beim Achtsamkeits-Coaching, dass wir uns so konsequent wie möglich aus der "Geschichte", die wir uns über eine Situation oder über uns selber erzählen und die uns gefangen hält, herausbewegen, indem wir unser Augenmerk darauf richten, WIE sich die "Geschichte" in der unmittelbaren Erfahrung ZEIGT (Gedanken, Gefühle, Impulse, Empfindungen, die sich jetzt gerade manifestieren), WELCHE REAKTION wir auf sie haben und WELCHE NEUEN OPTIONEN sich eröffnen, wenn wir zuerst innehalten und achtsam wahrnehmen, was eigentlich genau passiert.


Massgeschneidertes Vorgehen

Ausgangslagen und Bedürfnisse für ein Achtsamkeits-Coaching können sich unterschiedlich präsentieren:

AUSGANGSLAGE

BEDÜRFNIS

VORGEHEN

Sie haben noch keine oder nur  wenig Erfahrung mit Achtsamkeit.

Sie möchten die Praxis der Achtsamkeit kennen lernen.

Zugeschnitten auf Ihre Vorkenntnisse führe ich Sie systematisch in die Achtsamkeitspraxis ein.

Sie haben einen MBSR-Kurs oder etwas Entsprechendes gemacht und sind - mal mehr, mal weniger - am Üben.

Sie möchten lernen, Achtsamkeit gezielter auf spezifische Situationen anzuwenden.

Wir schauen uns die Situation genau an und üben den achtsamen Umgang mit den entsprechenden Gedanken, Gefühlen und Empfindungen.

Sie sind regelmässig am Üben von Achtsamkeit - im Alltag, formal und eventuell in Form von Meditations-Retreats.

Sie haben Fragen zur Praxis oder erleben spezifische Schwierigkeiten beim Üben von Achtsamkeit.

Sie erhalten achtsamkeitsorientierte Unterstützung und Begleitung.

Sie sehen sich als Praktizierende(r) des Dharma (buddhistische Lehre) und von Vipassana (Einsichtsmeditation, basierend auf Achtsamkeit).

Sie möchten in eine aktive, interpersonale Auseinander-setzung über verschiedene Aspekte von Dharma und Vipassana treten.

Aus dem Achtsamkeits-Coaching wird ein umfassendes Dharma-Coaching.


Dauer


Die Dauer eines Achtsamkeits-Coachings (oder eines Dharma-Coachings) kann sich bei entsprechenden Vorkenntnissen auf eine oder mehrere Sitzungen à 60 Minuten beschränken, in denen zielgerichtet an einer Thematik gearbeitet wird. Vielleicht sind Sie aber auch an einer etwas längeren Begleitung interessiert, weil Sie eine weitergehende Vertiefung anstreben oder sich durch das Eingebundensein in ein Coaching-Setting mehr Schwung für Ihre tägliche formale und informelle Achtsamkeitspraxis erhoffen. In letzterem Fall können sich die Sitzungen auch auf kürzere Zeitperioden beschränken (z.B. nur 30 Minuten pro Woche), im Sinne eines "Check-In".   




Kenntnisse, Erfahrungen und Qualifikationen meinerseits

Im Bereich MBSR:

  • Ausbildung zum MBSR-Kursleiter (Mindfulness-Based Stress Reduction; nach Jon Kabat-Zinn) bei Linda Lehrhaupt, Institut für Achtsamkeit (IAS), Deutschland
  • Weiterbildung zum MBCT-Kursleiter bei Linda Lehrhaupt, Mark Williams, Thomas Heidenreich, Johannes Michalak und Petra Meibert, Institut für Achtsamkeit (IAS), Deutschland
  • 7-tägiges "Professional Training" (MBSR in Mind-Body-Medicine) mit Jon Kabat-Zinn und Saki Santorelli (Center for Mindfulness, Massachusetts, USA)
  • 8-tägiges "Teacher Development Intensive" (TDI) mit Florence Meleo-Meyer (Center for Mindfulness, Massachusetts, USA)
  • diverse Weiterbildungen zu unterschiedlichen Aspekten von MBSR und ACT (Akzeptanz- und Commitment-Therapie)
  • Dozent in der MBSR-Lehrer-Ausbildung am Center For Mindfulness (CFM), Zürich
  • Mitglied des MBSR-Verbandes der Schweiz
  • Inhaber des EMfit-Qualitätslabels


Im Bereich Vipassana und Dharma

- 26 Jahre Achtsamkeitsmeditations-Erfahrung (Vipassana)

    - Absol­vent des einjährigen Intensiv-Kurses am “Sharpham Col­lege for Bud­dhist Stud­ies and Con­tem­po­rary Enquiry” in Totnes, Eng­land (mit Stephen und Mar­tine Batch­e­lor, Christo­pher Tit­muss, Christina Feld­man u.a.)

    - einwöchiges Studien-Seminar "Buddhismus" mit Fred von Allmen, Meditationszentrum Beatenberg

    - insgesamt über zwei Jahre Schweige-Retreat-Erfahrung (Vipassana) in Asien und Europa:

    • ein Jahr Vipassana-Schweige-Retreat in der Mahasi-Sayadaw-Tradition in Burma, Waldkloster von Sayadaw U Pandita
    • vier Monate Retreat unter Ajahn Sumedho im Kloster Amaravati der thailändischen Ajahn-Chah-Tradition, London
    • zehn Wochen Vipassana-Schweige-Retreat im Malaysian Buddhist Meditation Centre (MBMC), Penang, Malaysia (burmesische Mahasi-Sayadaw-Tradition)
    • fünf Wochen Retreat im Wat Pah Nanachat und im Wat Pah Pong, Thailand (Ajahn-Chah-Tradition)
    • zahlreiche weitere Vipassana-Schweige-Retreats (Dauer: sieben bis zwanzig Tage) unter anderem mit Joseph Goldstein, Carol Wilson, Fred von Allmen, Ursula Flückiger, Catherine Felder, Ariya Nani, Ajahn Sucitto, Steve und Rosemary Weissman, Christopher Titmuss, Behram Ghista, Sayadaw U Vivekananda, Akincano sowie im Goenka-Stil und als Selbst-Retreat

    - Erfahrung in Samatha-Praxis (Sammlung, Konzentration): Jhana-Praxis basierend auf Anapanasati (inspiriert durch Leigh Brasington, Shaila Catherine, Culadasa und Ajahn Brahm)

    - intensive persönliche Auseinandersetzung mit buddhistischer Psychologie und Praxis im westlichen Kontext, insbesondere inspiriert durch Lehrer und Autoren wie Jack Kornfield, Joseph Goldstein, Stephen Batchelor, Fred von Allmen, Rob Burbea, Shaila Catherine, Leigh Brasington, Culadasa (John Yates), Daniel Ingram u.v.m.

     

    Kosten

    Achtsamkeits-Coaching-Sitzungen sind von der ersten Sitzung an kostenpflichtig. Kosten abgestuft nach Einkommen (Selbsteinschätzung):

    niedriges Einkommen:
    130.- Fr. / 60 Min.
    mittleres Einkommen:
    150.- Fr. / 60 Min.
    hohes Einkommen:
    170.- Fr. / 60 Min.

    Die Kosten für das Achtsamkeits-Coaching sind weder über die Grundversicherung noch über die Zusatzversicherung abrechenbar.